Giù le mani dai sindaci catalani! La Süd-Tiroler Freiheit sostiene la campagna della Libera Alleanza Europea. Süd-Tiroler Freiheit unterstützt Kampagne der Europäischen Freien Allianz.

catalani2

Hände weg Parlamento regionale von den katalanischen Bürgermeistern! Süd-Tiroler Freiheit unterstützt Kampagne der Europäischen Freien Allianz.

Giù le mani dai sindaci catalani! La Süd- Tiroler Freiheit sostiene la campagna della Libera Aleanza Europea.

Stimmzettel werden konfisziert, Zeitungssitze werden von der Polizei überfallen, Internetseiten werden gesperrt, die Sprecherin des Regionalparlaments wird strafrechtlich verfolgt, die Meinungs- und Versammlungsfreiheit wird eingeschränkt: All dies erinnert an die Türkei oder an Russland – würde man meinen –, passiert jedoch aktuell in Spanien.

 

Noch zwei Wochen, dann findet in Katalonien das Unabhängigkeitsreferendum statt. Die zentralistische Staatsregierung in Madrid versucht mit allen Mitteln, das Referendum zu stoppen; zuletzt sogar dadurch, indem sie über 700 katalanische Bürgermeister, die das Referendum unterstützen, vor das Gericht zitieren will. 

Le schede elettorali vengono confiscate. Sedi dei giornali vengono aggredite dalla polizia. Le pagine  internet vengono oscurate. L’annunciatrice del Parlamento regionale viene denunciata penalmente. La libertà di parola e di opinione viene ristretta: tutto ciò fa pensare alla Turchia o alla Russia, così di potrebbe pensare, ma in realtà accade in Spagna.

Ancora due settimane e poi avrà luogo in Catalogna il referendum per l’indipendenza. Il Governo centrale di Madrid tenta con ogni mezzo di fermare la consultazione. Non per ultima la notizia che si vogliano citare in giudizio gli oltre 7000 Sindaci catalani che appoggiano il referendum.

„Spanien ist mittlerweile an einen Punkt jenseits der Demokratie angelangt!“, bemängelt Cristian Kollmann von der Süd-Tiroler Freiheit. „Wir sind entsetzt über das höchst antidemokratische Vorgehen Spaniens, ebenso über das Schweigen Europas, und sprechen unseren katalanischen Verbündeten die volle Solidarität aus!“

“La Spagna è giunta nel frattempo oltre il limite della democrazia”, deplora Cristian Kollmann della Süd-Tiroler Freiheit, “siamo indignati sia per per il comportamento spagnolo altamente antidemocratico, sia per il silenzio dell’Europa ed esprimiamo ai nostri alleati catalani la nostra solidarietà”.

Die europäische Mutterpartei der Süd-Tiroler Freiheit, die Europäische Freie Allianz (EFA), hat eine Kampagne für die „Verteidigung der Freiheit, der Menschenrechte und der Demokratie ins Leben“ gerufen. Dabei geht es darum, dass alle demokratisch gesinnten Vertreter Europas und der restlichen Welt eingeladen werden, ein von der EFA vorgefertigtes Schreiben an die spanische Regierung, den spanischen Verfassungsgerichtshof, an die EU-Kommission, das EU-Parlament sowie an den Europarat zu senden. Das Schreiben beinhaltet u. a. die Aufforderung zum einen an die spanische Regierung, das für den 1. Oktober angesetzte Referendum in Katalonien zuzulassen und zum anderen an die Europäische Union, klar Stellung zu beziehen und die Demokratie sowie die zivilen und bürgerlichen Rechte zu verteidigen.

Il partito padre della Süd-Tiroler Freiheit, la libera Alleanza Europea (EFA), ha proclamato una campagna per la “difesa  della democrazia, della libertà e dei diritti umani” . Si tratta del fatto che tutti i rappresentanti orientati democraticamente dell’Europa e del resto del mondo sono invitare a inviare  al Governo spagnolo, alla Corte Costituzionale spagnola, alla Commissione Europea, al Parlamento e al Consiglio Europei un documento preparato dall’EFA. Il testo contiene da un lato una esortazione al Governo spagnolo di consentire il referendum previsto per il 1 ottobre, e dall’altro un invito alla Unione Europea di prendere una chiara posizione per la difesa della democrazia e dei diritti umani.

Die Süd-Tiroler Freiheit kündigt an, die Kampagne, anlässlich der auch ein Banner mit der Aufschrift „Hände weg von den katalanischen Bürgermeistern“ entworfen wurde, zu unterstützen: „Dies zu tun, ist für uns eine Selbstverständlickeit, denn Katalonien ist unser großes Vorbild, wenn es um das Beharren auf die Kraft der Demokratie und damit der Selbstbestimmung geht“, schreibt Cristian Kollmann.

La Süd-Tiroler Freiheit comunica di appoggiare, anche con l’affermazione “Giù le mani dai Sindaci catalani”, l’intera campagna.- “Per noi ciò è naturale poiché la Catalogna rappresenta  un grande modello per noi, quando si tratta di insistere sulla forza della democrazia e con ciò dell’autodeterminazione”, conclude Cristian Kollmann.

Cristian Kollmann
Süd-Tiroler Freiheit

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Recent Posts

Leave a Comment