Auf zum Schwur Tiroler Land: Für eine Zukunft ohne Italien./Avanti con il giuramento in terra tirolese: per un futuro senza l’Italia

tirolo

 

 

Die Süd-Tiroler Freiheit ruft die Bevölkerung dazu auf, sich am kommenden Wochenende an den Herz-Jesu-Feierlichkeiten zu beteiligen und durch das Hissen der Tiroler Fahne sowie durch das Entzünden der Bergfeuer ein sichtbares Bekenntnis zur Freiheit und Einheit Tirols, aber auch zur Wahrung unserer christlichen Wurzeln und Traditionen abzulegen.

La Süd-Tiroler Freiheit sollecita la popolazione affinché partecipi alle festività del Sacro Cuore di Gesù issando la bandiera tirolese e accendendo i fuochi sulle montagne: una visibile dichiarazione per la libertà e l’unità del Tirolo, ma anche per la difesa delle nostre radici e tradizioni cristiane.

Das Herz-Jesu-Fest entstand mit dem  Gelöbnis von 1796, als Tirol durch den Vormarsch napoleonischer Truppen Gefahr lief seine Freiheit und Eigenart zu verlieren.

Heute wird der Erhalt von Sprache, Tiroler Kultur und christlichen Traditionen vorallem von grünradikalen Fundamentalisten immer öfter in Frage gestellt, weshalb es umso wichtiger ist, mit dem Herz-Jesu-Fest aufzuzeigen, dass das südliche Tirol an seiner Identität festhält.

La festa del Sacro Cuore fu istituita con il voto del 1796, quando il Tirolo corse il grave pericolo di perdere la propria libertà e identità a causa dell’avanzata delle truppe napoleoniche.

Oggi i fondamentalisti estremi minacciano sempre più spesso il mantenimento della lingua, della cultura e le tradizioni cristiane tirolesi. E’ pertanto ancora più importante di dimostrare con il Sacro Cuore che il Tirolo del Sud mantiene la propria identità.

Das Herz-Jesu-Fest ist keine touristische Folkloreveranstaltung, sondern hat eine zutiefst politische Botschaft, nämlich den Wunsch nach Freiheit. Nicht umsonst wurde für die Feuernacht 1961 die Herz-Jesu-Nacht gewählt.

La festa del Sacro Cuore non è una manifestazione turistica ma un profondo messaggio politico e più precisamente il desiderio di libertà. Non a caso fu scelta nel 1961 proprio la ricorrenza del Sacro Cuore.

Die Süd-Tiroler Freiheit dankt daher im Besonderen den Freiheitskämpfern der 50er und 60er Jahre. Ohne ihren selbstlosen Einsatz gäbe es die Autonomie in der heutigen Form nicht und Süd-Tirol wäre schon längst zu einer normalen italienischen Provinz verkommen.

Das Herz-Jesu-Fest zu feiern bedeutet somit auch stets die Zukunftsfrage für Süd-Tirol zu stellen, denn eine Zukunft in Freiheit und Frieden kann es nur  in völliger Unabhängigkeit von Italien geben.

La Süd-Tiroler Freiheit ringrazia pertanto in particolare maniera i combattenti per la libertà degli anni ’50 e ’60. Senza il loro disinteressato agire non ci sarebbe l’autonomia nella forma attuale e il Sudtirolo sarebbe stato ridotto a una normale provincia italiana.

Celebrare la festa del Sacro Cuore significa sempre anche interrogarsi sul futuro del Sudtirolo poiché un avvenire in libertà e in pace potrà esistere soltanto nella completa indipendenza dall’Italia.

L.-Abg. Sven Knoll./Consigliere Regionale.

 

 

Print Friendly

Recent Posts

One Comment

  1. Padano says:

    Un giorno non lontano i sudtirolesi avranno la loro libertà. Quanta invidia.

Leave a Comment